Lavendel Rezeptideen

Aktualisiert: 19. Juni

Süße Versuchung, reinigen, räuchern und mehr...



Wer an Lavendel denkt, hat meist ein Postkartenmotiv der französischen Provençe mit endlosen lila Blütenfeldern im Kopf und den typischen Duft in der Nase. Lavendel kann tatsächlich viel mehr als hübsch aussehen und gut riechen. Es ist ein wahres Multitalent und überrascht mit einem vielseitigen Einsatzrepertoire, das fast so endlos ist wie die provencalischen Felder. Erlebt Euer "lilablaues Wunder" mit den nachfolgenden Lavendel Rezeptideen.


Jede Menge geschichtliche und botanische Facts findet ihr im Im Lavendel Pflanzenporträt.



Rezept Gute-Nacht-Milch

Zutaten:

1/4 l Milch, 1/2 TL Lavendelblüten, 1 TL Honig


Zubereitung:

Milch mit Lavendelblüten anwärmen, 10 Minuten warm ziehen lassen, abseihen und Honig darin auflösen. Vor dem Schlafengehen trinken.



Feines Aroma für Süßspeisen

Lavendel ist ein delikates wie hübsches Extra in vielerlei Süßspeisen. So verleiht er z.B. einfachen Mürbkeksen oder Beerencrumble eine besonders feine Note und macht aus herkömmlichen Zucker ein aromatisches wie hübsches Geschenk. Aber vorsichtig dosieren, sonst schmeckt es leicht seifig.


Lavendel-Sorbet Zutaten: 5 g frische Lavendel-Blüten, 3 EL Zuckersirup (Zucker in gleich viel Wasser durch Erhitzen auflösen), 1/4 l Weißwein oder Sekt, 1/8 l Mineralwasser, Saft von 1/2 Bio-Zitrone

Zubereitung: Lavendel in Zuckersirup erwärmen (nicht kochen). Langsam abkühlen lassen. Lavendel-Zucker-Lösung in einer großen Schüssel mit Wein (Sekt und Mineralwasser aufgießen und Zitronensaft unterrühren. Flüssigkeit in einen hohen Becher füllen, mit Stabmixer gut versprudeln und in der Eismaschine nach Anleitung cremig durchfrieren (alternativ in die TK-Truhe und per Hand immer wieder durchrühren). Fertige Sorbetkugeln mit frischen Blüten servieren.



Mürbe Lavendelkekse



Zutaten:

120g Butter, 60g Zucker, 180g glattes Dinkel- oder Weizenmehl, 2 EL frische oder getrocknete Lavendelblüten, 1 Prise Salz


Zubereitung:

Aus Butter, Zucker, Mehl, Lavendel und einer Prise Salz einen Mürbeteig bereiten und ca. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche (alternativ zwischen Frischhaltefolie) nach Belieben 3-5 mm dick ausrollen und Plätzchen ausstechen. Mit Backstempeln lassen sich hübsche Muster einstanzen. Falls der Teig zu sehr klebt, ggf. noch etwas mehr Mehl einarbeiten. Die Cookies im vorgeheizten Backofen bei etwa 170 Grad ca. 10-1 Minuten zartgold backen.


Lecker Tee- und Kaffeegebäck. Ideal auch als feine Grundlage für Trifle oder Cookie-Crumble auf Quarkspeisen oder Joghurt.


Lavendel Waschmittel

Schont Wäsche, Haut & Umwelt Zutaten: 1 Tasse Natron, 10 Tropfen ätherisches Lavendel, 1 Tasse geraspelte Kernseife, 1 Tasse Waschsoda Zubereitung:

Natron und Lavendel vermischen, Kernseife und Waschsoda zugeben und alles in ein Glas füllen. Anwendung: 1 EL ins Fach für den Hauptwaschgang geben. Besonders geeignet für helle Wäsche.


Lavendel-Duft

Räuchern mit Lavendel

Das Verräuchern von Lavendel verbreitet nicht nur angenehmen, mediterranen Duft. Das Rauchwerk wirkt harmonisierend und beruhigend, aber auch desinfizierend. In Seuchenzeiten machte man sich diese Eigenschaft zunutze, um die Luft von gefährlichen Krankheitskeimen zu reinigen.

Dazu Räucherstövchen mit Gittereinsatz verwenden. Kleine Schicht Räuchersand auf das Gitter füllen und etwas getrockneten Lavendel darauf geben. Kann nach Belieben auch mit anderen Kräutern kombiniert werden, z.B. Johanniskraut oder Rosmarin - ganz nach persönlichem Geschmack und Bedarf.


Lavendel-Lampions

Ein hübsches Mitbringsel mit zartem Dufterlebnis sind Lavendel-Lampions. Die Herstellung geht ganz einfach, die kleinen Duftstpender aus der Natur sind aber immer wieder ein echter Hingucker.


So geht's:

Ja nach gewünschter Grüße 15 bis 20 Lavendelstiele mit Blüten sammeln. Di Blüten sollten möglichst noch geschlossen sein. Die Stiele so zu einem Bund zusammenfügen, dass die Blütenköpfe auf gleicher Höhe sind. Unter dem Blütenkopfbund mit einer dünnen Schnurr oder mit etwas Geschick auch mit einem Blütenstiel fixieren, so dass die Blüten eng beieinander stehen. Anschließend die Stiele vorsichtig nach und nach nach oben umbiegen, so dass aus dem Stielen eine Art "Käfig" um den Blütenkopf entsteht. Stiele bauchig um das Blütenbündel auseinanderziehen und am oberen Ende mit einem hübschen Band zusammenbinden. Stiele noch auf gleiche Höhe Einkürzen und fertig ist Dein Lavendel-Lampion.



21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Lavendel